Monographien

  • 2013. Neurodidaktik. Grundlagen für Sprachkursleitende. Reihe: Qualifiziert unterrichten. Ismaning: Hueber Verlag.
  • 2007. Kommunikative Grammatik im Sprachvergleich. Die Sprechaktsequenz Direktiv und Ablehnung im Deutschen und Japanischen. Tübingen: Niemeyer.
  • 1998. Mittel der Satzverknüpfung im Deutschen und im Japanischen. Eine typologisch-kontrastive Analyse. Leverkusen: Deutscher Universitäts Verlag.
  • 1997. Japan – heute und gestern. Mainz: Liber Verlag. 2. Aufl.; 1. Auflage 1994
  • 1994. Einführung in die Entwicklungsgeschichte der japanischen Schrift. Mainz: Liber Verlag.

Herausgeber

  • 2014. Neue methodische Ansätze im DaF-Unterricht am Beispiel Usbekistans. 2. Band. Mainz: Salonlöwe Verlag Mainz. Edition Wissenschaft.
  • 2013. Neue methodische Ansätze im DaF-Unterricht am Beispiel Usbekistans. Mainz: Salonlöwe Verlag Mainz. Edition Wissenschaft.
  • 2008. Dialogue in and between Different Cultures. IADA online series.
  • 1995. Der asiatische Wirtschaftsraum. Ein Markt und seine Möglichkeiten. Mainz: Liber Verlag.
  • 1994. Japan und China im Visier: wirtschaftliche Aspekte. Mainz: Liber Verlag.

Mitherausgeber

  • 2010. Polyphonie, Intertextualität und Intermedialität – ein interdisziplinäres Forschungsfeld. Zusammen mit M. Souza und S. Völkel. Aachen: Shaker.
  • 2007. Dialogue and Culture. Zusammen mit E. Weigand. Amsterdam & Philadelphia: John Benjamins Publications.
  • 1998. Aspekte der Sprachtypologie-angewandt. Zusammen mit W. Bisang und M. Metoui. Institut für Allg. und Vergl. Sprachwiss. Arbeitsberichte 03/1998, Mainz.
  • 1995. Japanisch Intensivkurse. Zusammen mit Aya Puster. 1. Symposium des Vereins Hochschuldozenten für Japanisch. Mainz.

Artikel

  • i.D. Emotion, reason and the human brain. In: Handbook in Linguistics on Language and Dialogue. Chapter 19.
  • i.D. How culture effects language and dialogue. In: Handbook in Linguistics on Language and Dialogue. Chapter 24.
  • 2016. Sprachen lernen und lehren in der Erwachsenenbildung, In: Handbuch Fremdsprachenunterricht. Hrsg. von Karl-Richard Bausch, Hans-Jürgen Krumm, Eva Burwitz-Melzer und Grit Mehlhorn. 6. vollst. überarb. u. erw. Auflage. A. Francke UTB. 70-74.
  • 2014. Yoko Tawada, die etwas andere Migrantin – Interkulturalität als literarisch-sprachliche Herausforderung. In: Bewegte Sprachen. Arbeiten zur Neueren deutschen Literatur. Dresden: Thelem Verlag.
  • 2014. Sprachenlernen im Alter. Fachmagazin Sprache. Goethe Institut.
  • 2014. Lernbiografie und Lernstile. In: Regional Bulletin of the East. 2/2014. Ust-Kamenogorsk Publishing House. 153-163.
  • 2014. Neurodidaktik und Musik im Unterricht. In: Neue methodische Ansätze im DaF-Unterricht am Beispiel Usbekistans. 2. Band.
  • 2014. Neurodidaktik und Dynamik. In: AMPAL. Zeitschrift des mexikanischen Deutschlehrerverbandes. Mexiko.
  • 2014. Konzeption des Masterstudiengangs Deutsch als Fremdsprache und die Kompetenzorientierung. In: Teaching is Touching the Future. S. 371-387. Bielefeld: UniversitätsVerlagWebler.
  • 2013. Joseph Roth Hiob – Stilmittelanalyse durch einen Vergleich mit der Übersetzung ins Japanische. In: Joseph Roth als Stylist. Hrsg. Natalia  Shchyhlevska & Nora Hoffmann.
  • 2013. Lernbiografie als Einflussgröße für Lernmethoden. In DaZ 01/2013. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. 5-13.
  • 2013. Review Article. Emotions Reconsidered. On: Wilson, Paul A. Dynamicity in Emotion Concepts. In: Language and Dialogue 3:2 293-305.
  • 2013. Fremdsprachenlernen im Alter. In: Feigl-Bogenreiter (Hrsg.) Mehrsprachig statt Einsilig. Sprachen lernen bis ins hohe Alter. VÖV-Edition Sprachen 6. Graz. 5-29.
  • 2013. Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen und das Deutsch-Curriculum in Usbekistan. In: Grein, Marion (Hrsg.) Neue methodische Ansätze im DaF-Unterricht am Beispiel Usbekistans. Salonlöwe Verlag Mainz. Edition Wissenschaft. 81-91.
  • 2012. Verstehen und Verständigung aus der Sicht Deutsch als Fremdsprache. In: Klaus Fischer / Hamid Reza Yousefi (Hrsg.): Verstehen und Verständigung in einer veränderten Welt. Probleme, Theorien, Perspektiven. Wiesbaden: Springer Verlag.
  • 2012. E-Learning in der DaZ-Alphabetisierung. In DaZ 03/2012. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. 6-18.
  • 2011. „Zur Rolle der Übersetzung im Fremdsprachenunterricht“ in: Materiali Respublikanskoy Nauchnoy-Prakticheskoy Konferenzii „Kazachstan: 20 Let Nezavisimosti i Innovaziy“. Oskemen: Vostochno-Kazachstanskiy Gosudarstuenniy Yniversitet Imeni S. Amanzholova.
  • 2011. „Was mache ich nur falsch? – Alphabetisierung aus neurolinguistischer Sicht“, Deutsch als Zweitsprache DaZ 03/2011“ Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. 5-11.
  • 2011. „PISA – Deutschland und Japan im Vergleich.“ In: Meisig, Konrad (Hrsg.) Die Zukunft des Wissens. Wiesbaden: Harrassowitz. 1-25.
  • 2011. „Japanismen in der deutschen Sprache“. In: Meisig, Konrad (Hrsg.) Die Zukunft des Wissens. Wiesbaden: Harrassowitz. 41-65.
  • 2011. „Frauen- und Männersprache in Deutschland und Japan: Gesprächsbegleitende Signale“. In: Meisig, Konrad (Hrsg.) Die Zukunft des Wissens. Wiesbaden: Harrassowitz. 27-39.
  • 2010. „Selbsterfahrung der Seminarteilnehmer durch Fremdsprachenanfängerunterricht in der Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Integrationskurse – ein Erfahrungsbericht“. Zeitschrift Deutsch als Zweitsprache.
  • 2010. „Konzeption und Auswertung einer Selbsterfahrung im Fremdsprachenunterricht – erste Vorschläge für einen neuen Typus der Sprachlernberatung“. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht 15(1). ZiF
  • 2010. „Aspekte der Intertextualität beim Übersetzen vom Japanischen ins Deutsche“. In: Polyphonie, Intertextualität und Intermedialität – ein interdisziplinäres Forschungsfeld, hrsg. von Marion Grein, Miguel Souza und Svenja Völkel. Aachen: Shaker Verlag. 9-44.
  • 2009 „Japan während der Meiji-Zeit“ in: Scholz, Joachim (Hrsg.) Seesterne aus Enoshima. Frankfurt: Khorshid Verlag.
  • 2009 „The verbal means in German and Japanese argumentation“, in: Gobber, Giovanni et al. (ed.): Word Meaning in Argumentative Dialogue, vol. 1 (= Lanalisi linguistica e letteraria“ XVI, 2008/1, special issue), Milano. 357-372.
  • 2008 „Sociological concepts and their impact on rhetoric. Japanese language concepts“ in: Weigand, Edda (Hrsg.) Dialogue and Rhetoric. Amsterdam & Philadelphia: John Benjamins. 195-207.
  • 2008 „Der Sprechakt des Kompliments“ in: Grein, Marion (Hrsg.) Dialogue in and between different cultures. IADA online series. 15-32. Online Publication IADA
  • 2007 „The speech act of refusals“ – German and Japanese“ in: Grein, Marion und Edda Weigand (Hrsg.) Dialogue and Culture. Amsterdam & Philadelphia: John Benjamins. 95-113.
  • 2007 „Kontrastive Linguistik und deren Einsatz im Fremdsprachenunterricht“ in: Klump, Andre und Bettina Bosold-DasGupta (Hrsg.) Romanistik und Lehrerausbildung. Stuttgart: ibidem. 33-47
  • 2007 „Interkulturelles in Japanisch Lehrwerken“ in: Japanisch an Hochschulen e.V. (Hrsg.) Japanisch als Fremdsprache: Linguistische und sprachdidaktische Beiträge für Japanischunterricht in deutschsprachigen Hochschulen. Augsburg. 5-24. JaF Vol 1.
  • 2006 „Mittel der Satzverknüpfung im Japanischen“ in: Genez, Kay und Monika Unkel (Hrsg.) Sprache – Sprachwissenschaft – Sprachlehrforschung. Referate des 12. deutschsprachigen Japanologentags. Band III. Bonn Biersche Verlagsanstalt. 213-229.
  • 2006 „Die Rezeption japanischer Comics (Manga) in der deutschen Literatur“ in: Arriizumi, Y. K. Kasamatsu und Konrad Meisig (Hrsg.) Interkulturalität. Aktuelle Entwicklungstendenzen in Literatur, Sprache und Gesellschaft. (Interkulturelle Ostasienstudien Bd. 2). Wiesbaden: Harrassowitz. 135-156.
  • 2001 „Japanische Frauensprache“ in Bisang, Walter und Gabriela Schmidt (Hrsg.) Philologica et Linguistica: Historia, Pluralitas, Universitas. Festschrift für Helmut Humbach. Trier: wvt.
  • 2000 „Landeskunde – Interkulturelle Kommunikation“ in: Willkop, E.-M. (Hrsg.) Jahrbuch Sprachandragogik 1999/I: Landes- und Kulturkundliche Vermittlungsansätze, Mainz.
  • 1999 „Selten unterrichtete Sprachen und Hörverstehen“ in: Sprachandragogik Jahrbuch 1998. Hörverstehen aus andragogischer Sicht. Sprachlern- und Spracherwerbsstrategien im Fremdsprachenunterricht mit Erwachsenen. Mainz.
  • 1999 „Sprechbereitschaft im Fremdsprachenunterricht mit Erwachsenen“ in: Mainzer Sprachandragogik
  • 1998 „Sprachtypologie und Deutsch als Fremdsprache“ in: Arbeitsberichte des Instituts für Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft 03/1998, Mainz.
  • 1997 „Zielvorstellungen für eine qualitative Ausbildung der Hochschul-Fremdsprachenlehrer und die Sprachandragogik in Mainz“ in: McGeoch, Jung (Hrsg.) Ende oder Wende? Universitärer Fremdsprachenunterricht an der Jahrtausendwende. Qualität der Lehre-Professionalität der Lehrenden. Dokumentation der 19. Arbeitstagung des AKS 1996, Bochum.
  • 1997 „Die Valenzgrammatik und der Japanischunterricht“ in: Bickes, Gerhard, Bernard Dufeu und Eva-Maria Willkop (Hrsg.) Sprachandragogik Jahrbuch 1995. Kontaktstudium Sprachandragogik: Schriften zur wissenschaftlichen Weiterbildung, Mainz.
  • 1996 „Evaluation: Bericht über den regelmäßigen Einsatz eines Fragebogens an einer privaten Hochschule“ in: Fremdsprachen und Hochschule (FuH) 1996/48: 67-91.
  • 1995 „Zur japanischen Lautmalerei“ in: Grein u. Puster (Hrsg.) Japanisch Intensivkurse. S. 89-99.
  • 1995 „Fragestellungen bei der Organisation eines Japanisch-Intensivkurses“ in: Grein und Puster (Hrsg.) Japanisch Intensivkurse. S. 13-20.
  • 1994 „Das japanische Bildungswesen und sein Einfluß auf die japanische Arbeitswelt“ in: Grein (Hrsg.) Japan und China im Visier. S. 9-46.

Rezensionen (Auswahl)

  • Perkylä, Anssi & Marja-Leena Sorjonen (eds) (2012). Emotion in Interaction. Oxford Studies in Sociolinguistics. Oxford: Oxford University Press. In: Language and Dialogue 4:3 (4014): 494-496.
  • Foolen, Ad, Lüdtke, Ulrike M., Racine, Timothy, and Zlatev, Jordan (eds.) (2012). Moving Ourselves. Moving Others. Motion and Emotion in Intersubjectivity, Consciousness and Language. Amsterdam and Philadelphia: Benjamins. In: Language and Dialogue 2013/3.
  • Sharifian, Farzad. (2011). Cultural Conceptualisations and Language. Theoretical framework and applications. Cognitive Linguistic Studies in Cultural Contexts (CLSCC). Amsterdam and Philadelphia: Benjamins. In: Language and Dialogue 2013/3
  • Anne Heyn (2013). Sprachen lernen mit Methode. Der Rückgriff auf die Muttersprache im Sprachunterricht. Marburg: Tectum Verlag. In: Fachbuchjournal.
  • Christina Auer. (2013) Fremdspracherwerb Erwachsener in der Weiterbildung. Entwicklung eines teilnehmerorientierten Unterrichtskonzepts. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag. In: Fachbuchjournal.
  • Măda, Stanca and Răzan Săftoiu. (eds). (2012) Professional Communication across Languages and Cultures. Dialogue Studies 17. Amsterdam and Philadelphia: Benjamins. In: Language and Dialogue.
  • Idström, Anna and Elisabeth Piirainen in cooperation with Tiber F.M. Falzett. (eds). (2012). Endangered Metaphors. Cognitive Linguistic Studies in Cultural Contexts 2. Amsterdam and Philadelphia: Benjamins. In: Language and Dialogue.
  • Gottlieb, Nanette (2012). Language Policy in Japan. The challenges of change. Cambridge et al. Cambridge University Press. In: Language and Dialogue.
  • Günter Kühn & Thomas M. Mielke (Hrsg.) (2012). Deutsch als Fremdsprache in der Arbeits- und Berufswelt. Eine kommentierte Bibliografie berufsbezogener Lehr- und Lernmaterialien. Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung. Vertrieb: W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG. In: Fachbuchjournal.
  • Hamida Reza Yousefi und Ina Braun. (2011). Interkulturalität. Eine interdisziplinäre Einführung. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. In: Fachbuchjournal.
  • Heidi Rösch. Deutsch als Zweit- und Fremdsprache. (2011). Berlin: Akademie-Verlag. In: Fachbuchjournal.
  • Michael Ewert, Renate Riedner und Simone Schiedermair (Hrsg.) (2011). Deutsch als Fremdsprache und Literaturwissenschaft. Zugriffe, Themenfelder, Perspektiven. München: IUDICIUM Verlag. In: Fachbuchjournal.
  • Daniela Elsner & Anja Wildemann (Hrsg.) (2011). Sprachen lernen – Sprachen lehren. Language Learning – Language Teaching. Perspektiven für die Lehrerbildung in Europa. Prospects for Teacher Education across Europe. Frankfurt/M.: Peter Lang Verlag. In: Fachbuchjournal.
  • Marianne Krüger-Potratz & Werner Schiffauer (Hrsg.) (2011). Migrationsreport 2010. Fakten – Analysen – Perspektiven. Frankfurt/New York: Campus Verlag. In: Fachbuchjournal.
  • Elke Bosse. (2011) Qualifizierung für interkulturelle Kommunikation: Trainingskonzeption und –evaluation. München: IUDICIUM Verlag. In: Fachbuchjournal.
  • Budde, Monika, Susanne Riegler, Maja Wiprächtiger-Geppert. (2011) Sprachdidaktik. Berlin: Akademie-Verlag. In: Fachbuchjournal.
  • Georg Auernheimer (Hrsg.) (2010) Interkulturelle Kompetenz und pädagogische Professionalität. Wiesbaden: VS-Verlag, 3. Aufl. In: Fachbuchjournal.
  • Jacqueline Amati Mehler, Simona Argentieri & Jorge Canestri.(2010) Das Babel des Unbewussten. Muttersprache und Fremdsprachen in der Psychoanalyse. Gießen: Psychosozialverlag. In: Fachbuchjournal.
  • Arnulf Deppermann & Angelika Linke (Hrsg.) (2010) Sprache intermdedial. Stimme und Schrift, Bild und Ton. (Institut für Deutsche Sprache, Jahrbuch 2009). Berlin/New York: de Gruyter. In: Fachbuchjournal.
  • Tilo Weber (2010) Lexikon und Grammatik in Interaktion. Lexikalische Kategori­sierungsprozesse im Deutschen. Reihe Germanistische Linguistik. Berlin/New York: de Gruyter. In: Fachbuchjournal.
  • Jürgen Gerhards. (2010) Mehrsprachigkeit im Vereinten Europa. Transnationales sprachliches Kapital als Ressource in einer Globalisierten Welt. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. In: Fachbuchjournal.
  • Karl Esselborn. (2010) Interkulturelle Literaturvermittlung zwischen didaktischer Theorie und Praxis. München: IUDICIUM Verlag. In: Fachbuchjournal.
  • Literatur ohne Grenzen: Interkulturelle Gegenwartsliteratur in Deutschland: Porträts und Positionen. (2009). Herausgegeben von von Immacolata Amodeo, Heidrun Hörner und Christiane Kiemle. Sulzbach/Taunus: Ulrike Helmer Verlag. In: Fachbuchjounal.
  • Mehlhorn, Grit (Hrsg.). (2010). Werbestrategien für Polnisch als Fremdsprache an deutschen Schulen (Reihe “westostpassagen”, Slawistische Forschungen und Texte, Bd. 11). Hildesheim, Zürich, New York: Olms Verlag.in: Fachbuchjournal.
  • Gergana Vitanova. 2010. Authoring the Dialogic Self: gender, agency and language patterns. Amsterdam/Philadelphia: John Benjamins (Dialogue Studies8) in Language and Dialoge. Vol. 1. 2011. John Benjamins Publishing Company.
  • Svenja Völkel. 2010. Social Structure, Space and Possession in Tongan Culture and Language. Amsterdam / Philadelphia: John Benjamins. In: Language and Dialogue. Vol. 2. 2011. John Benjamins Publishing Company.
  • Britt-Marie Schuster. (2009). Auf dem Weg zur Fachsprache. Sprachliche Professionalisierung in der psychiatrischen Schreibpraxis (1800-1939). Reihe: Reihe Germanistische Linguistik 286. In: Fachbuchjournal.
  • Transit Deutschland – Debatten zu Nation und Migration. Herausgegeben von Deniz Götürk, David Gramling, Anton Kaes und Andreas Langenohl. München: Wilhelm Fink Verlag (Konstanz University Press). In: Fachbuchjournal.
  • Nick J. Enfield. (2009). The Anatomy of Meaning. Speech, gestures, and. composite utterances. Cambridge: Cambridge University Press. In: Language and Dialoge. Vol. 1. 2011. John Benjamins Publishing Company.
  • Nick J. Enfield. (2009. The Anatomy of Meaning. Speech, gestures, and. composite utterances. Cambridge: Cambridge University Press in: Language and Dialogue. Vol. 1. 2011. John Benjamins Publishing Company.